Translate

Mittwoch, 7. August 2013

Sommer, Sonne, Sugaring- Zuckerpaste

Hallo :)
Wie versprochen eine Produktbewertung, aber heute auf einem ganz neuen Level, sowohl für euch, als auch für mich :)
Eine ZUCKERsüße Freundin von mir, Ella, hat sich bereit erklärt einen Testbericht über ein von ihr neu entdecktes Produkt zu schreiben, und diese werde ich nun als "Gast-Blog" veröffentlichen. Viel Spaß mit der Zuckrigen ;)


Die meisten werden Sugaring eventuell schon mal als Zuckerpaste gehört haben. Was es mit dieser Paste auf sich hat werdet ihr hier erfahren. 

Da jetzt Sommer ist, und ich nicht jede Woche Lust zum rasieren hatte, wollte ich eine langfristigere Lösung...
Als ich auf die Haarentfernungsmethode Zuckerpaste kam, surfte ich mal wieder durch YouTube. Unzählige Videos versprachen die schmerzlosere Variante Haare zu entfernen als beim Waxing.
Ich hab daraufhin die Paste gleich selbst gemacht und ausprobiert.
Da es meiner Meinung nach einen riesen Aufwand an Zeit und Geduld mit sich bringt die Zutaten zusammen zu mischen, aber dennoch Erfolge die- ungelogen- über einen Monat blieben, entschied ich mich für die eindeutig teurere aber weniger zeitintensive Variante und bestellte die Paste schließlich über ebay für 8€.

Die Paste is überall anwendbar, außer an den Hoden oder auch auf Wunden, Muttermalen oder Narben.
Das praktische an der gekauften Paste is vorallem, dass du sie mehrmals verwenden kannst, aber sie sollte dennoch innerhalb von 1 Jahr nach dem Öffnen aufgebraucht sein. 

Nun zum wirklich wichtigen Teil:
der Anwendung! 
Da sich der "Zwischendeckel" nur durch Wärme öffnen lässt muss man die Paste in der Mikrowelle für ca 5 Minuten erwärmen.
Wenn ihr dann aber den Deckel öffnet BITTE ERST 3 MINUTEN ABKÜHLEN LASSEN und danach erst (sie sollte aber unbedingt noch warm sein) mit der Prozedur beginnen. 

Dann könnt ihr loslegen und die Paste entlang der Wuchsrichtung der betroffenen Stelle auftragen. Dabei immer wieder darüber streichen, damit die Paste auch alle Haare fassen kann. 
Beim entfernen entgegen der Wuchsrichtung in kurzen Rucken abziehen oder-wie ich es mache-abrollen(zu einem kleinen Würstchen nach oben hin hochstreichen).
Dabei werdet ihr sicher auch feststellen müssen, dass auch diese Haarentfernungsmethode nicht schmerzfrei bleibt, aber ich finde sie immer noch angenehmer als Waxing. 

Dieser Vorgang wird immer wieder wiederholt bis ihr der Meinung seid es reicht. 

Mein Fazit zur Zuckerpaste ist, dass sie auf jeden Fall nicht komplett schmerzfrei bleibt, aber schmerzloser (und wohlschmeckender ;P) ist als Waxing. Dabei ist sie aber zeitaufwendiger. Sie entfernt aber sicher jedes Haar und man hat für einige Zeit seine Ruhe. Dennoch ist es eine Panscherei selbst wenn man sie kauft.
Das wichtigste was man mitbringen sollte ist Geduld und Zeit.

Ich kann's jedem empfehlen mal auszuprobieren, aber ich kann hier leider nur von meinen Erfahrungen sprechen, deshalb ist keine Garantie für einen allgemeinen Erfolg zu versprechen.

Viel Spaß beim ausprobieren!
Eure LA (ausgesprochen: el a)
(Das habe ich dick gedruckt, weil ich es süß finde :P)

 Extra Verschluss, schützt vorm Austrocknen.

 Ja, und so sieht sie aus: Die ominöse Zuckerpaste. Sieht aus wie Honig ;) Aber keine Angst, ihr müsst euch nicht ekeln :D
















Ja, und das war es dann auch schon wieder für heute, ich hoffe es hat euch gefallen, und ihr habt mal wieder etwas neues kennen gelernt :) Auch ein riesiges Dankeschön an Ella, ich hoffe du schreibst wieder einmal :) Bis Bald :))

Anni und Ella

1 Kommentar:

  1. Ich habe mal versucht, Zuckerpaste zu Hause zu mischen... Ein klebriges, nerviges Erlebnis war das. Und die Kosistenz hat nicht gestimmt, so dass die Masse keine Haare entfernen konnte.
    Nachdem ich mir ein paar Videos auf Youtube angeschaut habe, wagte ich mich in ein Studio, wo man mit den Zuckerpasten von Epiladerm sugart. Gut, es kostet schon was, aber das ist mir wert! Ich gehe nun einmal im Monat hin und habe dann meine Ruhe. Meine Haut ist schön weich, auch ganz kurze Haare von 2mm werden erwischt und es tut gar nicht so weh wie Waxing.
    Schaut euch das mal an
    http://www.youtube.com/watch?v=g8K8RSZsNNo&list=TLoHomoR-hiMH1FlK5pw-a7qPkajn_WyGk
    Das Kosmetikstudio habe ich ganz leicht über diesen Link gefunden: http://www.epiladerm.net/studios.php

    Schöne Grüße,

    AntwortenLöschen