Translate

Donnerstag, 12. September 2013

Alligatoah



Heute will ich euch jemanden vorstellen, den ihr mit Sicherheit schon kennt, denn er belegt jetzt Platz 1 der deutschen Album Charts, und nennt sich (wie auch sonst) Alligatoah.

Alligatoah alias Lukas Strobel, wie er in Wirklichkeit heißt, (was ich interessant finde, denn manche von euch kennen ihre Lieblingsband bzw. Sänger bestimmt nur unter ihrem Künstlernamen) wurde am 28. September 1989 geboren, und ist demnach 23 Jahre alt. Aber bald heißt es: Happy Birthday! Er stammt ursprünglich aus Niedersachsen.

Genug zu seinen persönlichen Daten, denn mir geht es eher um die ziemlich gute Musik die dieser Herr macht!
Alligatoahs Alben sind: ATTINTAAT von 2006; In Gottes Namen von 2008; Triebwerke von 2013 und Stromausfall, ein Akustikalbum mit Bonus Tracks zum Album Triebwerke auch von 2013. Ich hab alle Alben von ihm, und muss sagen, dass er von Jahr zu Jahr besser wurde. Während ich in den Songs von 2006 noch Entwicklungswürdigkeit sehe, hat er sich mächtig gesteigert und das macht ihn zu einem einmaligen, hörenswerten Künstler.

Bald ist er übrigens auf Tour, und das Konzert in Dresden werde ich mit größtem Vergnügen besuchen!


Ich hab vor kurzem ein Interview mit ihm gehört, in dem er vor allem über sein neues Album „Triebwerke“ gesprochen hat. Das zweite Bonusalbum „Stromausfall“ ist ja ein sogenanntes Akustikalbum, in dem spielt er selbst Gitarre und singt ohne Strom, deswegen der Name.
Jedenfalls sagte er in dem Interview auf die Frage: „Haben sie in Triebwerke auch Instrumente gespielt?“ – „Naja, also einmal habe ich die Rassel gerasselt, mit der Zunge geschnalzt und in die Hände hab ich auch geklatscht.“ Dieser Kerl ist mir einfach nur total symphatisch.

Bekannt wurde er auch in einer RapAnalyse von juliensblog auf Youtube.



Bildquelle:  http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/0b/Alligatoah.jpg
Bevor ich zum Ende komme möchte ich noch etwas zu Triebwerke sagen.
Für jeden, der etwas Humor hat, sollte das Album ein Grund sein zu lachen und sich zu denken: „Ist der ein bisschen kaputt?“ Denn seine Texte sind manchmal schon etwas fragwürdig. Ich finde es toll, wie er über Themen spricht die wenige ansprechen, zumindest nicht auf diese Art, siehe in seinem Song: „Willst du?“

Mein absolutes Lieblingslied? Ich liebe das ganze Album, aber sehr gut finde ich: „Wer Weiß“; „Narben“ und „Wunderschöne Frau“ auch weil sie mir immer im Ohr hängen.



Ich verabschiede mich jetzt erst einmal, hört euch dieses Album an, es lohnt sich definitiv!

„Ich bin verliebt, sieht man doch! 
Es ist eine wunderschöne Sommernacht 
Ich chille mit Kontrabass im Monstertruck 
Vergrabe Nudeln und ihr fragt mich wozu, 
Denn ich lache und beginne aus der Nase zu bluten 
Guck mal seit Tagen rede ich jediglich mit Fabelwesen 
Ich sammel Fotos meiner schönsten Grafikfehler 
Und ihr sagt ich wäre seltsam geworden; Ja Ja Ve Ve 
Ich sitze da und les AGBs“ – Strophe 1, Wer Weiß

Anni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen